11. Mai 2017: Lesung in Köniz mit Musik

 Uncategorized  Comments Off on 11. Mai 2017: Lesung in Köniz mit Musik
Apr 302017
 

“Durch die Hölle – zum Glück”

Am Donnerstag, 11. Mai 2017, 19h30 werde ich in einer Lesung in der Bibliothek Köniz das erste Mal nicht meine eigenen Texte lesen, sondern die fünf Bücher vorstellen, die für den diesjährigen Debut-Glauser-Preis nominiert sind.

Es handelt sich dabei um die fünf am besten geschriebenen Kriminalromane von Autorinnen und Autoren, die das erste Mal ein Buch veröffentlichen. Am besten geschrieben … unter der Voraussetzung, dass das Jury-Team, bei dem ich Mitglied war, gut entschieden hat. Wir haben 98 Bücher gelesen, uns geärgert, dann wieder über tolle Formulierungen gefreut, den Spannungsbogen kritisiert, uns natürlich auch im Team gestritten und uns schliesslich nach heftigen Kämpfen auf die besten fünf geeinigt. Auch über die Juryarbeit werde ich an dieser Lesung berichten.

matti_4929Musikalische Begleitung. Die Lesung wird begleitet von Matthias Walpen, Solo-Cellist des Symphonieorchesters Biel-Solothurn. Freuen Sie sich auf ebenso höllische wie glückliche Momente.

Die Bibliothek Köniz wird ein Apéro spendieren. Freier Eintritt. Alle 98 Kriminalromane werden verschenkt, Sie dürfen sich zum Schluss bedienen!

Kollekte zur Rettung der Pangoline (was für ein schöner Name!). Mehr Informationen unter https://www.worldwildlife.org/species/pangolin

shutterstock_215851909

 Posted by at 13:14

Criminale in Graz: 4. bis 9. Mai 2017

 Uncategorized  Comments Off on Criminale in Graz: 4. bis 9. Mai 2017
Apr 302017
 

Die diesjährige Criminale (Zusammenkunft aller deutschsprachigen Krimiautorinnen und -autoren) wird in Graz stattfinden. Als Jurymitglied des Debut-Glauser-Preises werde ich die Ehre haben, zusammen mit meinem Kollegen Michael Schreckenberg, die Laudatio für den Preisträger zu halten. Wer es ist, darf natürlich noch nicht verraten werden.

Ich freue mich sehr auf den Anlass, den Sekt davor und vor allem danach, wenn alles gut überstanden ist!

Mehr dazu: http://www.die-criminale.de/

 Posted by at 11:59

Lesung in der Kulturnacht Köniz, 29. Oktober, 24h: Lou Beck bricht auf zu neuen Ufern!

 Kultur, Lesungen, Uncategorized  Comments Off on Lesung in der Kulturnacht Köniz, 29. Oktober, 24h: Lou Beck bricht auf zu neuen Ufern!
Sep 152016
 

Das Logo der Kulturnacht passt perfekt: Lou Beck ist im vierten Band mit dem Titel “Kontaminiert” auf der Suche nach den Snowies, den Geisterwesen im Norden Kanadas.

Am Samstag, 29. Oktober 2016 findet wieder die Kulturnacht in Köniz statt. Meine Lesung findet Punkt Mitternacht im Chornhuus statt. Ich lese aus dem noch unveröffentlichten vierten Band mit Lou Beck!

Ich würde mich freuen, wenn mir einige neugierige Nachtschwärmer um Mitternacht Gesellschaft leisten … Bis dann!

Eine Könizer Nacht voller Kultur

Ein abwechslungsreiches Programm mit Künstlerinnen und Künstlern aus der Gemeinde Köniz und der Region Bern verkürzt Ihnen am 29. Oktober 2016 die längste Nacht des Jahres.

http://www.kulturnacht-koeniz.ch/index.php?id=7

https://www.facebook.com/kulturnachtkoeniz/

 Posted by at 14:59

Ich bin in der Jury für den Debüt Glauser

 Uncategorized  Comments Off on Ich bin in der Jury für den Debüt Glauser
Sep 152016
 

Es ist eine Ehre, ein Abenteuer und eine endlose Leserei! Bis Ende 2016 müssen rund 90 Bücher gelesen, diskutiert und die besten Erscheinungen ausgelesen werden. Dann, im Januar 2017, setzen sich die Mitglieder der Jury zusammen, argumentieren, diskutieren, streiten und einigen sich (hoffentlich) auf die Gewinnerin / den Gewinner des Glauserpreises für das beste Debüt des Jahres 2016. Es ist anregend, sich über die Qualität und die Stolpersteine des Schreibens eines Krimis Gedanken zu machen und die Kriterien nachvollziehbar beschreiben zu können.
Verliehen werden die verschiedenen Glauserpreise vom Syndikat, dem Zusammenschluss der deutschsprachigen Krimiautorinnen und -autoren.

 Posted by at 14:45

Ein Lou Beck Hörspiel entsteht

 Uncategorized  Comments Off on Ein Lou Beck Hörspiel entsteht
Sep 152016
 

Das Radio SRF hat mir den Auftrag gegeben, ein Lou Beck Hörspiel zu schreiben. Das freut mich natürlich sehr! Szenisch zu schreiben ist ganz neu für mich. Im Moment empfinde ich es als lustvoll akustisch zu denken und zu gestalten, was sonst visuell abläuft. Ob sich alle meine (leicht verrückten) Ideen tatsächlich umsetzen lassen, ist aber noch offen. Die Tonmeister der Hörspielredaktion werden jedenfalls gefordert sein. Musik, Geräusche und Raumakustik sollen eine wichtige Rolle spielen. Das Hörspiel heisst “Die Bewächter”. In den nächsten Monaten wird entschieden, ob “Die Bewächter” tatsächlich produziert wird.

Wen ich als musikalischen Mitspieler gerne dabei haben möchte, ist Severin Zoll. In der Geschichte kommt ein russischer Alphornbläser vor, der zusammen mit seinen Musikerkollegen eine Wohnung in einem Hochhaus besetzt und pausenlos übt. Die Wohnung ist mit Rasputin, Strichnin & Putin angeschrieben.

Hier ein Link auf Severins Musik:

https://www.dropbox.com/s/4yv59o1sdhh3nr8/Korea2015_64%20AlpineTrail.mkv?dl=0

 

 Posted by at 14:35

«Eine ganze Menge Tote in Bern»

 Rezensionen – Stimmen – Presse, Uncategorized  Comments Off on «Eine ganze Menge Tote in Bern»
Sep 052014
 

Rezension Zeitung “Der Bund” Von Gisela Feuz. 02.09.2014

Ein Serienmörder geht um in Bern: In ihrem dritten Roman «Endstation Bern» verknüpft Nicole Bachmann aktuelle Themen zu einem packenden Krimi.

Nicole Bachmann Autorin

«Die soziale Epidemiologie befasst sich mit der Entstehung, der Auslösung und dem Verlauf von Krankheiten in Abhängigkeit von sozialen Variablen», so definierte einst Manfred Pflanz, Professor für Epidemiologie und Sozialmedizin, den Gegenstand seines Faches. Es geht also um die soziale Dimension in der Medizin und die Frage, welche Einflüsse Faktoren wie Arbeitslosigkeit oder Migration bei Krankheitsverläufen haben können.

Stur und sympathisch
Diese Fragestellung ist denn auch zentral im neuen Krimi «Endstation Bern» der in Köniz wohnhaften Autorin Nicole Bachmann, die selber einen Doktortitel im Bereich Gesundheitsforschung und Sozialepidemiologie innehält.
Wer nun aber einen furchtbar trockenen Wissenschafts-Roman erwartet, der verkennt die 50-jährige Bachmann. Wie bereits in ihren ersten beiden Krimis «Doppelblind» (2008) und «Inzidenz» (2010) lässt die Autorin auch in «Endstation Bern» ihre sture und sympathisch unperfekte Protagonistin Lou, eigentlich Dr. Louisa Beck, wissenschaftliche Mitarbeiterin im fiktiven Berner Spital Walmot, in ein packendes und fesselndes Abenteuer schlittern. Continue reading »

 Posted by at 06:21

Lou Beck an der Berner Krimi Nacht

 Lesungen, Uncategorized  Comments Off on Lou Beck an der Berner Krimi Nacht
Aug 262014
 

17. September 2014, 20 Uhr, Thalia Bücher Bern
Ein mörderischer Abend rund um drei spannende Berner Krimi-Neuerscheinungen: Nicole Bachmann liest aus «Endstation Bern», Esther Pauchard stellt «Jenseits der Rache» vor und Paul Lascaux entführt mit «Burgunderblut» in eine historisch fundierte Krimi-Fantasie.
http://www.werliestwo.ch/3062/berner-krimi-nacht

 Posted by at 06:16

Einladung zur Vernissage von „Endstation Bern“, Lou Becks drittem Fall.

 Lesungen, Uncategorized  Comments Off on Einladung zur Vernissage von „Endstation Bern“, Lou Becks drittem Fall.
Aug 132014
 

„Wer auch immer es war, er hatte etwas in der Hand, das hell schimmerte, eine Waffe, eine Klinge. In diesem Moment setzte sich die Gestalt in Bewegung, kam mit der tödlichen Eleganz und Geschmeidigkeit eines Balletttänzers den Hügel herunter direkt auf Holger zu, der hilflos auf dem Boden lag.“

»Hören Sie doch auf! Sans-Papiers gibt es überall in der Schweiz! Schauen Sie sich in einem Tram um, an einem Kiosk, in einem Restaurant, irgendwo. Immer haben Sie ein paar Sans-Papiers vor sich. Überall dort, wo Hungerlöhne gezahlt werden, übernehmen die Sans-Papiers die Arbeit. Manche von ihnen arbeiten seit zwanzig Jahren in der gleichen Baufirma, sie haben ganz normale Wohnungen, essen in der Pizzeria, gehen in die Kirche und ins Kino und spazieren am Sonntag im Park. Sie haben sich perfekt organisiert.«

Einladung zur Vernissage von „Endstation Bern“, Lou Becks drittem Fall.sev
Wann: 5. September 2014, 19h
Wo: Buchhandlung Weyermann / Candinas, Herrengasse 30, 3011 Bern
Special Guest: Severin Zoll mit Horn und Alphorn
Ich freue mich auf bekannte und unbekannte Gesichter! Und auf die Musik von Severin Zoll. Modernes Alphorn finde ich sehr passend zu meiner Geschichte.  Severin spielt alles, was mit Horn zu tun hat. Neben seinem Hauptinstrument, dem modernen Waldhorn, spielt er Naturhorn, Alphorn, Wagnertuba, und manchmal auch Kuhhorn oder Giesskanne.

Der Eintritt zur Vernissage ist frei. Ein Apéro gibt es auch noch dazu.
Ich danke bereits jetzt Frau Barbara Ouanella von der Buchhandlung Weyermann / Candinas sowie dem emons-Verlag dafür.

 Posted by at 10:11

Endlich! Der dritte Band mit Lou Beck erscheint Ende August 2014

 Bücher, Uncategorized  Comments Off on Endlich! Der dritte Band mit Lou Beck erscheint Ende August 2014
Jun 062014
 

Ein neuer Verlag, ein neues Layout und auch ein etwas anderer Titel. Alles wird anders.

cover_endstation_bern

Ich freue mich sehr, dass der dritte Lou Beck-Band mit dem Titel “Endstation Bern” Ende August im emons-Verlag (Köln) erscheinen wird. Der Plot ist spannend, die Geschichte brisant und sehr (!) aktuell. Ich persönlich bin der Meinung, dass dies der bisher beste Lou Beck ist.

Es geht um Flüchtlinge in der Schweiz, es geht um latenten und weniger latenten Fremdenhass, es geht um Halunken, Glücksritter, Verzweifelte und natürlich um Lou und ihre Freunde. Eine alte Krankheit hebt ihr gefährliches Haupt, Lou wird beinahe gegrillt und geht in die Ferien nach Südfrankreich.

Vielen Dank an Beat Suter, der mir eine wunderbare Foto für mein Cover zur Verfügung gestellt hat! Wer mehr über Beat und seine Fotokunst erfahren möchte: hier.

Möchten Sie gerne ein Exemplar vorbestellen? Gerne schreibe ich Ihnen eine persönliche Widmung und freue mich auf Ihre Bestellung!

 

 Posted by at 08:17

Lesung Paperback nights 18.9.2013

 Lesungen, Uncategorized  Comments Off on Lesung Paperback nights 18.9.2013
Aug 292013
 

Im Rahmen der Paperback nights mit Lesungen & Leckerbissen werde ich zusammen mit Andrea Weibel den Abend vom 18. September 2013 gestalten. Die Lesung findet um 19h30 in der Buchhandlung sinwel, Lorrainestrasse 10, Bern statt. Danach kann man sich wenige Schritte entfernt im wartsaal Antipasti “reinziehen”. Die beiden Lesungen, inkl. Leckerbissen gibt es für CHF 13.-

Ich werde aus meinem neuen Roman “Exponiert. Lou Becks dritter Fall.” lesen. Hier findet Ihr alle nötigen Infos zum Anlass: Flyer Papaerback nights 2.HJ.2013

Ich freue mich auf alle Besucherinnen und Besucher!

 Posted by at 09:00